Neue GPS iPhone App: GPSies+

30 Juli 2011 von Klaus Bechtold

Heute sind genau 2 Wochen vergangen, seit die Version 2 der GPSies iPhone App im iTunes Appstore erschienen ist. Mittlerweile ist sie rund 2.500 mal installiert worden, eine Zahl, die sich sehen lassen kann, denn die Bewerbung der kostenlosen App fand bisher nur über die GPSies-Startseite und Facebook statt.

Wie alles begann

Die erste iPhone Version von GPSies wurde mir im Jahre 2009 von der Firma Optaros aus der Schweiz geschenkt. Damit konnte man Strecken aufzeichnen und sie lief ohne Tadel. Immerhin wurden damit fast 20.000 Strecken aufgezeichnet und bei GPSies.com hoch geladen. Also muss sie einigermaßen brauchbar gewesen sein.

Ich bin ja eigentlich kein Apple-Mensch. Ich habe zwar in den letzten Jahren einige Smartphones verheizt, aber da war nie ein Apfel drauf. Von daher war mir das eigentlich nicht so wichtig, was da geht oder auch nicht. Zumal habe ich lieber robustere Geräte am Lenker oder Handgelenk.

Im letzten Sommer bekam ich mal wieder eine dieser vielen Verbesserungsvorschlag-iPhone-Mails. Ich ging wie immer sofort auf Tauchstation und Abwehr, da ich die App ja nicht selbst entwickelt hatte und dort nichts ausrichten konnte. Den Kontakt zum Hersteller hatte ich zwar noch, aber der wollte verständlicherweise keinen Franken mehr investieren. Jedenfalls gab sich der iPhone-Benutzer mit meiner Antwort nicht zufrieden und bohrte nach. Nach einigen vergeblichen Anrufversuchen auf der Mailbox rief ich ihn dann doch mal zurück. Es stellte sich heraus, dass er aus einer bekannten Mountainbikerfamile stammt und zudem noch eine wichtige Führungsposition im Unternehmen FALKE aus Schmallenberg inne hat. Nun wurde ich aufmerksam und hörte zu…


Michael Bonnekessel (Bruder) – Deutscher Meister 2007 und 2009. Foto Herbert Mark

Sponsoring von FALKE

Nach einem Besuch in Sauerland wurden wir uns einig: FALKE will als Sponsor die neue iPhone App finanzieren. Der Sponsor möchte stärker auf seine innovativen Produkte im Sportsektor hinweisen und die Serie FALKE ERGONOMIC SPORT SYSTEM vorstellen.

Ich sollte ein Grobkonzept erstellen und meiner Fantasie im Rahmen des Budgets freien Lauf lassen. Alle GPSies Strecken anzeigen, Offlinemaps, Openstreetmap, Navigation – mir wurde fast schwindelig. Das Grobkonzept unterteile ich in Phasen, sodass wir einerseits schnell starten konnten und noch Luft für weitere Ausbaustufen ist. Die Marketing Abteilung von FALKE machte selbst den Vorschlag, dass in der App keine aufdringliche Werbung sein soll und wir erarbeiteten zusammen einen kleinen, aber feinen Vorspann, der beim Starten der App gezeigt werden soll.

Was ist neu?

Alle Strecken von GPSies können auf einer Openstreetmap-Karte angezeigt werden. Eine genaue Auflistung findest du auf der GPSies+ Detailseite.

Wer baut nun die App?

Die Suche nach einem Anbieter erstellt sich schwer. Gute iPhone Entwickler sind wie SAP-Berater von gestern – sie sind sauteuer, sehr schwer zu bekommen und haben nie Zeit. Nach einigen verzweifelten Versuchen, das Budget noch einigermaßen zu halten, entschied ich mich für einen Weg, den ich eigentlich nie wollte. GPSies ist ja “nur” ein Hobby und ich bin als Software-Entwickler (Java) bei einer Internetagentur in Berlin Mitte angestellt: mediaworx berlin AG. Eines Tages ging ich zu den beiden Vorständen und stellte die verwegene Frage, ob nicht wir die App entwickeln wollen. Da meine Chefs ohne FALKE Socken nicht leben können, schlugen sie ein ;-)

Kunde und Angestellter gleichzeitig

FALKE hat mich als Vertreter beauftragt, mir alles zu wünschen, was mein GPSies-Herz begehrt. Die Wege waren kurz, da meine Kollegen teilweise im selben Stockwerk oder nur einen Raum weiter entfernt saßen. Komisch war es bei “internen” Projektbesprechungen, wo ich ausgeschlossen wurde. Hm. Da saßen ein Konzepter, ein Designer, Entwickler, Projektleiter redeten über meine App und ich musste draußen bleiben. So was… – aber es war sehr professionell – der Kunde, in dem Fall also ich, muss auch mal die Klappe halten ;-)

Am Ende kam ein Feinkonzept raus, das viele der Ideen verwirklichte und weitere in eine Ausbaustufe verwies. Da das Budget rasch aufgebraucht sein würde, entschied sich die mediaworx berlin AG ohne Mehrkosten die App mitzutragen.

Entwicklung

Die Entwicklung schritt sehr zügig voran. Der Entwickler Gerrit arbeitete sich schnell in die Thematik ein und brachte zusammen mit dem Designer Torsten schon nach ein paar Tagen eine Version heraus. Der Konzepter Ralf und der Projektleiter Flo betreuten die immer wieder aufkommenden Fragen und wir fanden im gesamten Team die Lösungen. Mittlerweile entwickelte ich eine neue, schnelle API, die die iPhones in Echtzeit mit Daten versorgen kann. Zeitgleich bestellte ich einen neuen fetten dicken und unermesslich großen Server: die dicke Mama (kocht fortan ständig Spaghetti).

Wieso GPSies+?

Der Name hat mich meine ersten grauen Haare gekostet. Da die alte App nicht von mir in den Store geladen wurde und man eine iPhone App nicht auf einen anderen Hersteller übertragen kann, musste ein neuer Name her. Die alte App blockierte den Namen GPSies. Hm, was tun? Ich lobte eine Einladung zum Pizzaessen bei Papà Pane di Sorrento in Berlin Mitte aus. Wer einen geeigneten Namen vorschlägt, den wollte ich einladen. Ganz im Trend schlug ein Kollege den Namen GPSies plus vor, den ein anderer frei nach Google zu GPSies+ wandelte. Nun musste ich zwei Pizzas bezahlen ;-) – aber ich war happy!

Beta-Tester

Nach einigen Wochen war es so weit und wir konnten via Facebook fast 15 Beta-Tester akquirieren. Die Verteilung der iPhone App zu den Beta-Testern geschah ohne iTunes und wurde mittels dem Framework Hockey realisiert. Fehler und Vorschläge wurden in unser Jira-Ticketsystem eingetragen. Die Beta-Tester waren hoch motiviert und haben uns wertvoll Dienste erwiesen. An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Dankeschön, besonders an den Power-Beta-Tester Patrick Federi aus der Schweiz!

App im Appstore: 14. Juli 2011

Das war der große Tag! Ich bekam eine Mail von Apple, dass die App nun “Ready for Sale” sei – die App ist im Store! Am ersten Tag verzeichneten wir 318 Installationen und wir warteten gespannt die ersten Bewertungen ab. Bis heute gibt es fast 20 Bewertungen mit dem Ergebnis von über 4 Sternen – die App wird verstanden und kommt an.

FALKE Gewinnspiel

Extra zum Release der App hat FALKE ein Gewinnspiel ausgelobt. Es gibt attraktive Shirts und Socken zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich!

Danke!

  1. an FALKE – ohne sie wäre die App nie entstanden
  2. an meine Kollegen der mediaworx berlin AG
  3. an die Beta-Tester
  4. an die Community von GPSies für die vielen Strecken

Details auf GPSies.com


  1. — Woody47    18. April 2012, 11:12    #

    Hallo!

    Bin seit einer Woche bei gpsies registriert und habe mir die App für mein iPad (gedacht für iPhone) installiert.

    Frage: Brauche ich für die APP eine anderen Anmeldenamen – meine registrierter funktioniert nicht!

    Unangemeldet bekommen ich überhaupt keine Such-Ergebnisse (z.B. London) – auch die genaue Eingabe meiner eigenen Strecken bringen kein Ergebnis.

    Woody47

  2. — Wegner    23. Oktober 2012, 22:19    #

    Mir geht es ähnlich.
    Kann mich mit dem iPhone 5 nicht anmelden. Unter Safari geht es. Nur mit der App. Nicht.

  3. — Klaus Bechtold    23. Oktober 2012, 22:25    #

    Hallo,

    bitte verwendet in der iPhone App euren Benutzernamen, um euch anzumelden. Bitte nicht die E-Mail Adresse verwenden.

    LG, Klaus

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.

|