Schreibblockade? Was ist eigentlich los bei GPSies?

2 September 2017 von Klaus Bechtold

Ähm, what?? Der letzte Blogartikel wurde vor über einem Jahr verfasst? Oh – das ist mir jetzt aber ein bisschen peinlich… aber da muss ich jetzt durch. Jetzt geht es wieder los!

Tja, der Sommer wurde geschafft – den Ansturm konnte ich trotz einer Steigerung der Nutzung ohne weitere Investitionen in die Hardware überstehen. Das wurde alleine durch Optimierungen der Software und durch Umstrukturierungen der Servertopologie realisiert. Das kostet natürlich sehr viel Zeit in der Analyse und dann in der Umsetzung.





Die meisten von euch denken, dass GPSies aus einer Firma von mehreren Mitarbeitern entwickelt und betrieben wird. Das stimmt nicht, denn GPSies ist nur mein persönliches und nebenberufliches Hobby, also neben meinem Hauptjob als Softwareentwickler und Familienvater. Ich „leiste“ mir einen Administrator, der mir ebenfalls nebenberuflich bei der Verwaltung der 14 Server hilft.

Ihr glaubt gar nicht, wie viel Zeit ich jeden Tag in mein Hobbyprojekt investiere. Dazu kommt dann auch noch die tägliche Mail-Flut über das Kontaktformular, die ich immer sofort beantworten muss, da ich sonst einen zu starken Rückstau bekommen würde (ich kann nicht mal ohne WLAN in den Urlaub fahren!). Das GPS-Thema ist halt nicht einfach und ich bekomme viele Hilferufe von verzweifelten Nutzern, wenn die Garmin-Hotline nicht mehr weiter weiß. Oft blocke ich gleich ab, denn ich kann mir aus Zeitgründen keine Individualbetreuung mehr leisten. Manchmal reagieren die Nutzer dann darüber verärgert – aber das sind nur ganz wenige.

Ich glaube, dass GPSies eines der größten Hobbyprojekte Deutschlands ist, wenn man die Community von 600.000 registrierten Benutzern als Maßstab nehmen würde. Leider reichen die Einnahmen durch die Vermarktung und durch Kooperationen noch nicht aus, um GPSies auf eigene Beine zu stellen. Eigentlich ist GPSies ein schlafender Riese, der von Investoren noch nicht entdeckt wurde. Das Potential ist riesig, denn GPSies als Marke hat sich seit dem Bestehen der letzten 11 Jahre in die Outdoorwelt eingebrannt und ist nicht mehr wegzudenken.

Was würde ich mir wünschen? Zeit! Ja, eigentlich nur Zeit. Zeit für mich und Zeit meine Familie. Ich weiß nicht, wie lange ich GPSies in dieser Form noch aufrechterhalten kann. Keine Angst!!! Das war jetzt nur mal laut gedacht ;-) Naja, ich würde mich auch über finanzkräftige Kooperationspartner oder Investoren freuen, die mich durch ihre Unterstützung entlasten oder die Weiterentwicklung (vor allem der Apps) finanzieren könnten.

Ich möchte mich an dieser Stelle für die vielen Unterstützer von GPSies bedanken. Wenn ihr in der Vergangenheit nicht so zahlreich „gespendet“ hättet, dann hätte ich GPSies zeitweise nicht mehr finanzieren können (vor allem, wenn das Finanzamt zu starke Vorauszahlungen einfordert und diese dann wieder nach unten korrigiert). Danke danke danke!

Mist, jetzt brauche ich noch ein Bild, denn ohne Bilder kein Artikel und Interesse bei der Leserschaft – bis hierher hat sowieso keiner mehr gelesen :-)

Jedenfalls bin ich wieder zurück und werde meine Schreibblockade bekämpfen! Demnächst gibt es dann wieder thematisch weiter – also ohne dem Gejammer…


  1. Eddy    2. September 2017, 18:22    #

    Schön, wieder was von Dir zu lesen – und das Bild ist der absolute Hammer!!

  2. — Mike    3. September 2017, 04:44    #

    Klasse.
    Sei dir versichercht, dass jede Minute die Mühe wert war !

    Ein sehr ehrlicher Beitrag.

  3. Guido    3. September 2017, 07:32    #

    Hallo Klaus,
    Ich glaube es gibt andere Website der so groß ist und von ein privates Person unterhalten wird.
    Der fahrad Tour damals had uns echt Freude gemacht. Ich hoffe du bekommst mehr Zeit für die Familie.
    Grüsse aus Holland
    Guido

  4. — Harald    3. September 2017, 07:52    #

    Natürlich bis zum Ende gelesen g
    Vielen Dank für gpsies, tolle Seite und von mir viel genutzt.
    Gibt nix besseres!

  5. — Curley's Inspire    5. September 2017, 11:10    #

    Vielen vielen Dank für diese App, die mir wirklich schon oft geholfen hat – besonders als Reiter, den Weg nach Hause zu finden *lach*.

  6. — Elmar    12. September 2017, 13:23    #

    Hallo Klaus,

    vielen Dank für gpsies.com. In meinen Augen gibt es keine Alternative zur Streckenplanung und -Recherche…

    Viele Grüße
    Elmar


Schreibe einen Kommentar (Veröffentlichung erst nach Freischaltung):




* Pflichtfelder

Vor dem Absenden, bitte zuerst "Vorschau" anklicken...



|