Routing jetzt auch für Rennrad, Mountainbike und Motorrad

30 September 2015 von Klaus Bechtold

Die Partnerschaft und Zusammenarbeit mit GraphHopper ist echt ein Glückgriff. Gestern wurde die GraphHopper Directions API um 3 weitere Aktivitäten erweitert:

  • Rennrad
  • Mountainbike
  • Motorrad

Ich habe natürlich gleich alles liegen und stehen lassen und mich sofort an die Umsetzung gemacht – 123 – fertig – der Streckeneditor hat nun ein paar Routing-Icons (jetzt 6 Icons) mehr.



Copyrights Karte: Tiles Courtesy OpenStreetMap and contributors



Dazu gibt es eigentlich nicht mehr zu schreiben. Außer dass sich das neue Routing noch im Beta-Status befindet und dass die Daten natürlich aus dem großartigen OpenStreetMap Projekt stammen. Probiert’s aus!

Weitere Informationen dazu siehe auch im GraphHopper Blog.


  1. — Purche    1. Oktober 2015, 16:21    #

    Tolles Feature .. ich fände die Option toll, die berechnete Route nachträglich leichter ändern zu können – wie bei Google oder bikemap.net durch Anfassen der Route und schieben.

  2. — ttmanni    9. Oktober 2015, 12:04    #

    Ich finde diese Differenzierung super. Bisher mussten unsere Rennradler immer wie Autos routen. Vielleicht kommen sie jetzt auch mal in den Genuss landschaftlich reizvollerer Strecken. Man muss ja nicht immer nur “kacheln”;-))

    Übrigens – was “purche” schreibt, ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Die Funktion “Wegen folgen” bei der Erstanlage einer Strecke ist ja schon toll. Bei Streckenänderungen muss man sich doch noch sehr viel Mühe machen. Die angesprochene Funktion wäre mir eine echte Hilfe!

    Aber wie auch immer: GPSies IST UND BLEIBT MEINE NUMMER 1 !!!

  3. — Christof    6. Januar 2016, 13:17    #

    Interessant für mich als Radreisender! Ich verwendete zuletzt die App Komoot zum Planen der Tagesstrecken. Auch da kann man MTB und RR wählen, zusätzlich noch Tourenrad.
    Was meiner Meinung nach noch ein interessantes Feature wäre, die Wahl “nur Asphalt ja/nein”. Die RR-Strecken erfüllen das zwar meistens, aber diese sind für Tourenradler oft “zu sportlich” und öfters auch verkehrsreich – zumindest beim Mitbewerb ;-) Eine Herausforderung, oder?
    Und wenn ich mal träumen darf:
    - Ich bin “da”, und möchte heute ab “da” eine Rundstrecke fahren mit 70-100km, max. 1000Hm, max. 12% —> suche!
    - Von hier nach da, landschaftlich schön, wenig Verkehr, max. 1000Hm, max. 8% —> suche!
    naja, kommt Zeit, kommt Rad…. ;-)

  4. — Thorsten    5. Mai 2016, 12:18    #

    Hallo Klaus,
    vielen Dank für den Einblick – ich finde es super, wenn man darüber etwas lesen kann und Feedback von den Anwendern gesammelt wird.
    Da ich selbst auch mit dem MTB unterwegs bin, habe ich mich über diese Erweiterung sehr gefreut!
    Ich möchte mich auch für ein Feature zum Anfassen und Ziehen stark machen – das wäre eine echte Erleichterung :-)


Schreibe einen Kommentar (Veröffentlichung erst nach Freischaltung):




* Pflichtfelder

Vor dem Absenden, bitte zuerst "Vorschau" anklicken...



|