Streckeneditor: Löschen mehrerer Punkte

5 Dezember 2013 von Klaus Bechtold

Ich muss mal wieder etwas schreiben. Sonst sieht es ja so aus, also ob ich gar nicht mehr an GPSies weiterentwickle. Denn das stimmt absolut nicht – ich verbessere oder entwickle ja fast täglich etwas. Nur sieht man das oft nicht.

Die letzten drei Tage habe ich mich eines Themas angenommen, das ich aufgrund der hohen Komplexität mehrere Jahre vor mir her geschoben habe: das Löschen mehrerer Punkte im Editor.

Problematik

Oft entstehen bei Pausen der GPS-Aufzeichnungen störende “Punktwolken” bzw. Ansammlungen von Koordinaten, die mehr oder weniger an dem selben Ort zu sehen sind. Oder es gibt Strecken, deren Wege nun anders verlaufen sollen. Bisher musste der Benutzer mittels des Streckeneditors in mühsamer Kleinstarbeit alle Punkte einzeln entfernen. Gut, das hat für den einen oder anderen etwas meditatives oder beruhigendes und hinterher hat man das Gefühl, dass man etwas geschafft hat.

Wer möchte, kann sich diese Arbeit nun sparen und mit einer neuen Funktion die überflüssigen Punkte entfernen.

Mehrere Punkte auswählen und löschen

Mehrere Punkte auswählen und löschen im Streckeneditor

Anleitung

Eigentlich selbsterklärend – man muss nur wissen, wie ;-)

  1. öffne die Strecke im Editor
  2. klicke das Häkchen an: “Punkte auswählen und entfernen”
  3. ziehe mit der Maus ein Rechteck (dabei linke Maustaste drücken) um die Punkte auf, die du entfernen möchtest.
  4. bestätige das Löschen

Das sieht mal wieder bestimmt sehr einfach aus, war es aber nicht. Das Hauptproblem war die “Rückgängig”-Funktion, die ja zur Sicherheit alle Punkte ja wiederherstellen muss. Damit habe ich die meiste Zeit verbracht. Apropos, man kann jetzt “nur” noch die letzten 10 Schritte rückgängig machen, das sollte ja auch reichen.

Was gibt es sonst noch Neues?

Bei dieser Gelegenheit möchte ich meinen großen Dank an Peter Karich aussprechen, der das GraphHopper-Routing (siehe unter “Wege folgen”) erheblich optimiert hat. Letzte Woche hatten wir uns zum ersten Mal in Berlin getroffen und persönlich kennengelernt. Zur Erinnerung (siehe auch Blog-Beitrag), das Routing wird auf einem eigenen Server mit 64 GB Hauptspeicher (RAM) berechnet. Ich kann andere Outdoor-Portale nur dazu ermutigen, auch Peters Routing-Engine einzusetzen, das rockt ;-) !

Und sonst?

Ach ja, der Serverausfall vor ein paar Wochen. Puh, das hat mich bestimmt ein bisschen grauer gemacht. Zur Zeit überarbeitet der GPSies-Admin Kai zusammen mit dem Rechenzentrum Inter.Net GmbH aus Berlin die Topologie der 7 Server, um eine bessere Ausfallsicherheit zu erhalten.

Nachruf zu Google Maps

In aller Stille wurde am 19. November 2013 der alte Streckeneditor, der auf Google Maps V2 basierte, zu Grabe getragen. Der Editor hat uns sehr gute Dienste erwiesen, konnte aber aufgrund der Abschaltung der API Version 2 von Google leider nicht mehr weiter existieren. Ruhe sanft – wir werden dich nie vergessen.


  1. Eddy    5. Dezember 2013, 10:19    #

    Super! Diese Funktion ist eine echte Bereicherung. Jedenfalls für mich, denn ich bin einer der Anwender, die beim Löschen von Streckenpunkten noch nie ein meditatives Erlebnis hatten… ;-)

    Hab also vielen Dank für Deine Mühe! Die werde ich spätestens bei der nächsten Planung noch mehr als jetzt zu schätzen wissen.

    Schöne Grüße aus Bremen,
    Eddy

  2. — Rob    5. Dezember 2013, 10:31    #

    Großartig, danke !!

  3. Peter Eich    5. Dezember 2013, 10:43    #

    Klasse Funktion, extrem nützlich.
    LG, Peter

  4. Christian    5. Dezember 2013, 19:11    #

    Klaus, das ist eine Funktion, die ich schon seit langem vermisse. Sehr geil!

  5. — Michel    6. Dezember 2013, 22:11    #

    Danke für diese wunderbare Funktion,ist wirklich toll geworden.

    Brauche ich sehr oft da ich desöfteren lang Tracks von anderen Usern die ich interessant finde für meine Zwecke modifiziere/anpasse.Und bei Streckenlängen von 100-200 km macht das “meditative” wegklicken von tausenden Punkten kein Spaß mehr ;)

    Auch vielen Dank überhaupt für GPSies an die Programmierer,ist im Sommer wenn ich viel mit dem Rad unterwegs bin meine,mit am meisten genutzte Website.

    Gleich mal eine Spende für die sehr gute Arbeit hier überweisen…

  6. — Matthias    9. Dezember 2013, 21:50    #

    Prima! Das ist wirklich genau das was zum einfachen Planen noch gefehlt hat. Danke.

  7. — INAX-A    17. Dezember 2013, 08:59    #

    Hallo Klaus,

    es haben schon alle alles gesagt, trotzdem ist es mir wert, Dir für diese zusätzliche Funktion ebenfalls herzlich zu danken.

    Dies war für mich persönlich die letzte, tatsächlich wichtige noch fehlende Funktion – aber trotzdem nicht aufhören jetzt!

    Nochmals Dank und Gruß
    Axel

  8. — Wuffi    5. Januar 2014, 09:22    #

    Super! Es gibt aber noch ein Nacholbedarf! Das Importieren von Fotos aus Picasaweb funktioniert nicht mehr, mittlerweile werden Picasaalben auf Google Plus umgeschaltet. Mit den neuen Links klappt es nicht, nur noch mit den alten Links! Vielleicht kann man hier noch abändern? Danke!
    PS: Vorläufig nutze ich noch gültigen alten Link, welchen man Google Plus noch umgehen kann, aber wie lange noch?
    https://picasaweb.google.com/lh/myphotos?noredirect=1

  9. — Claudia    18. April 2014, 10:52    #

    Ich bin jetzt länger nicht mehr zum Strecken bearbeiten gekommen – aber jetzt. Die Funktion ist eines der beiden Dinge, die ich sehr vermisst habe und dafür immer auf andere Programme auswich, was aber keinen Spaß macht (das andere war der Abgleich des Ausgangstracks mit dem gefahrenen Track). Jetzt tuts ganz wunderbar und einfach bedienbar. Super. So macht das Arbeiten Spaß und ich kann endlich meine Radtouren einfach überarbeiten und veröffentlichen! Vielen Dank! Spende kam schon und kommt wieder :-)

  10. — rollinger    13. Mai 2015, 09:34    #

    Juhuuu, ein Traum wird wahr. :-)

  11. — tobi jani    14. Juli 2015, 21:24    #

    Na da schließ ich mich doch gern den Reden meiner Vorredner an (auch wenn das ein bisschen spät kommt, ich nutz die Funktion schon eine ganze Weile)! Ich fahr gern mehrere Tage und dann eben auch lange Strecken durchs Land und was hab ich es gehasst, wenn das lahme Edge800 zum Berechnen der langen Routen, manchmal über dreihundert Kilometer, dann ewig gebraucht hat und manchmal sogar ne Fehlermeldung kam oder er mir die Strecke gekürzt hat…und nun kann ich das ganz einfach in Tagesportionen einteilen. Und natürlich ein dickes Lob und einen dicken Dank an die Macher und Enthusiasten dieser meiner sommerlichen Lieblingswebsite!!!!!!!

  12. — Bulrich Speck    28. November 2015, 21:10    #

    Als Computer – u. Handyhasser habe ich mit GPSies endlich ein Tool entdeckt, welches mich fasziniert und wenigstens ein bisschen am virtuellen Leben teilnehmen lässt . Die Bedienung wird immer besser und es macht richtig Spass , damit Rad zu fahren oder einfach nur zu stöbern. Vielen Dank dafür !!

  13. — gerry    21. März 2017, 18:58    #

    super es hat geklappt. Danke schön.
    Mit freundlichen Gruss


Schreibe einen Kommentar (Veröffentlichung erst nach Freischaltung):




* Pflichtfelder

Vor dem Absenden, bitte zuerst "Vorschau" anklicken...



|