GPSies Blog - News for Vagabonds

Neuigkeiten und Sprachgewitter... · 20 November 2009 von Klaus Bechtold

Buh, hier ist es aber still geworden… Es wird endlich mal wieder Zeit, euch mal über einige Neuigkeiten zu informieren.

Also, wo fange ich an. Hmm, vielleicht ganz am Anfang, noch im Spätsommer, mit dem GPSies Fahrrad der Fa. Daum Elektronik, das seit der Eurobike alle Strecken von GPSies per GSM Modul “over the air” in das Cockpit empfangen kann. Silver Surfer aufgepasst, das ist das erste GPS Fahrrad der Welt, das direkt mit GPSies verbunden ist und sogar einen unterstützenden Elektromotor an Bord hat.

Oder mit der neuen GPSies Welt-Kartensuche (Karte anzeigen lassen dann Häkchen setzen bei “Suche im aktuellen Kartenausschnitt”), die auf Schnelligkeit optimiert wurde und die Ergebnisse per Kartenausschnitt eingrenzen lässt.

Oder über die GPSies API, die jetzt um Faktor 10 schneller funktioniert?

Oder mit der Wanderstrecke um das AKW von Stromberg-Finsdorf (Serie auf Pro7), die auf GPSies erstellt wurde?

Oder mit der Lauf-Kreuzfahrt (besser wäre eigentlich “Kreuzlauf”) in der Karibik, an der ich im März teilnehmen werde (wer will noch mit? Dazu später mehr…)

Oder um meinen Garmin Forerunner 305, der mich bei der GPSies-Entwicklung von Anfang an begleitet hat und heute per Post Berlin verlassen hat. Ja, ich habe ihn verkauft…, meine Frau hat mich dazu dauernd angehalten. Ich habe ihn geliebt – und liebe ihn immer noch… Denise, du passt doch auf ihn auf, oder?

Oder ich berichte einfach über die Idee von gestern, die ganz spontan am Nachmittag kam und heute schon sichtbar ist. Dazu habe ich das Google Translator Toolkit ausprobiert und versucht zu verstehen und dann verstanden ;-)

Ich habe also dem Automatik-Übersetzung-Roboter genau optimierte Dateien zum Übersetzen zugesteuert. Danach habe ich die fertigen Dateien wieder heruntergeladen und in GPSies integriert. GPSies spricht nun neben den anderen Sprachen auch hebräisch, kroatisch, griechisch, japanisch, koreanisch, arabisch, türkisch, thailändisch, chinesisch und ungarisch. Damit sind jetzt 24 Sprachen verfügbar. Die Übersetzungen dieser automatisch übersetzten Sprachen stimmen zu etwa 80%. Besser als nichts!

Vorhin habe ich mal einen Benutzer aus Israel gebeten, die hebräische Übersetzung zu prüfen. Dabei kamen schon einige komische Sätze raus. Zum Beispiel wurde aus: “Diese Strecke ist privat und kann nur von mir angeschaut werden” nun vielmehr “Diese Strecke ist privat und kann nur mich sehen”. Hahaha, das ist doch total komisch, oder? Aber so herum kann man das natürlich auch sehen :-)










Textile-Hilfe


© 2010 GPSies.com