GPSies Blog - News for Vagabonds

Vergleich: Garmin Forerunner 305 mit 310XT · 19 September 2009 von Klaus Bechtold

Ich habe schon wieder ein neues Spielzeug: den Garmin Forerunner 310XT. Diesmal hatte ich wirklich ein schlechtes Gewissen, weil ich ja schon das Vorgänger Modell Garmin Forerunner 305 besitze und damit mehr als zufrieden bin.

Auf die Idee hat mich Berlins Marathon Legende Hübi gebracht. Er fragte mich vor ein paar Wochen, wie er denn die Strecken vom 310XT auf GPSies bekommt. Da der 310XT nun kabellos per ANT-Technologie mit dem Rechner kommuniziert, konnte ich ihm die Frage auch nicht beantwortet. Ich wand mich an Garmin mit der Bitte, mir ein Testgerät zuzusenden. Die antworteten prompt und boten mir neben dem Testgerät an, das Gerät günstig zu erwerben. Bei einer strategisch günstigen Gelegenheit überredete ich meine Frau, meinen Technik-Zoo um ein weiteres Tierchen zu erweitern und so schlug ich zu.

Seit 3 Wochen besitze ich nun neben dem Forerunner 305 nun auch den Forerunner 310XT. Der erste Eindruck war ernüchternd, denn das Gerät piepste ohne Unterlass: Satellit gefunden, kein Satellit gefunden, Satellit gefunden, kein Satellit gefunden – aahhrrrgg. Also schaute ich gleich nach einem Firmware Upgrade und tatsächlich, gleich 2 Versionen wurden übersprungen und nach dem Upgrade funktionierte das Gerät tadellos.

Die Anbindung zu GPSies funktioniert genauso wie beim 305er. Sogar das Garmin Browser-PlugIn findet das Gerät gleich via Funkverbindung – eine angenehme Sache. Strecke ausgewählt und schwups ist sie hoch geladen. Ich habe alle Funktionalitäten im Bezug auf GPSies gechecked, alles in Ordnung – uff.

Vergleichstest

So, jetzt zum direkten Vergleich. Das ist natürlich nahe liegend, gerade für mich als GPS-Nerd ;-)

Bei dem Test habe ich mir beide Geräte an einen Arm angebunden, damit beide Geräte die gleichen Voraussetzungen haben. Ok, damit war ich schon eine kleine Attraktivität in Berlin – die meisten dachten aber zu Recht: was für ein Spinner ;-).

Die Startknöpfe habe ich synchron bedient und los ging es:

GPS-Fix
Garmin 310XT: ca. 10 Sekunden
Garmin 305: ca. 60 Sekunden

Genauigkeit
Der 310XT hat meistens eine um 1-2 Meter bessere Genauigkeit.

Geo-Koordinaten (11 km Strecke, siehe unten)
Garmin 310XT: 659
Garmin 305: 461

Höhen (GPS)
Der 310XT ist weniger volatil bei den Höhen (GPS), er schwankt nicht so stark wie sein Vorgänger. Die Sprünge sind etwas moderater und scheinen realistischer.

Höhenauswertung 310XT

Strecke: Garmin Forerunner 310XT – Berlin Mitte nach Steglitz

Höhendifferenz: 78 Meter (Höhe von 9 bis 87 Meter)
Gesamtanstieg: 120 Meter
Gesamtabstieg: 156 Meter

Höhenauswertung 305

Strecke: Garmin Forerunner 305 – Berlin Mitte nach Steglitz

Höhendifferenz: 124 Meter (Höhe von -7 bis 118 Meter)
Gesamtanstieg: 183 Meter
Gesamtabstieg: 223 Meter

Direkter Streckenvergleich
Jetzt komme ich zum direkten Vergleich. Die Bedingungen für beide Geräte waren die Gleichen. Gleiches Handgelenk, gleicher Zeitpunkt, gleiche Strecke. Ich habe beide Strecken bei GPSies.com hoch geladen. Sie können hier im Strecken-Vergleich Forerunner 305 vs. Forerunner 310XT angeschaut werden. Am besten ist es, wenn ihr das Satellitenbild auswählt und ganz nah reinzoomt. Die Strecken sind farblich unterschiedlich markiert. Die beiden Linien sind so nah beieinander, dass man nur bei einer sehr großen Zoom-Stufe einen Unterschied entdeckt. Diesen Test haben beide Geräte gleichermaßen bestanden! Top!

Fazit
Der Garmin Forerunner 305 für schlappe 170 EUR tut’s allemal. Der hohe Preis der 310XT (z. Zt. 375 EUR) im Gegensatz zum Funktionsaufwand ist in meinen Augen nicht gerechtfertigt. Allerdings muss ich zugeben, dass der neue Textil-Pulsmesser-Brustgurt deutlich angenehmer zu tragen ist. Ein weiterer spürbarer Vorteil ist die GPS Genauigkeit und der schnelle GPS-Fix. Die weiteren Features, wie die drahtlose Anbindung zum Rechner, der animierte Menüwechsel, die Herz-Frequenz-Chart, die Wasserdichtheit bis 50 Meter – all das hatte ich bei dem Vorgänger zugegebenermaßen nicht vermisst.


  1. Hans Schmidt    24. September 2009, 09:55    #

    Hallo,
    danke fuer deinen Test ich interessiere mich fuer den 310XT da ich ein Gerät fuer mein Lauftraining suche,
    zusätzlich möchte ich beim wandern den Track aufzeichnen können kannst du mich vielleicht aussagen über den Speicherplatz
    geben? Wie lange kann ich aufzeichnen.

    Danke Hans

  2. Klaus    24. September 2009, 10:12    #

    Hallo Hans,

    sorry, da kann ich dir nicht weiterhelfen. Wenn da nichts steht: https://buy.garmin.com/shop/shop.do?pID=27335&locale=de#specsTab, dann rufe doch einfach mal beim Kundenservice an: 089 / 858364 – 880 (Support-Hotline).

    LG, Klaus

  3. Thomas    13. Juli 2010, 06:06    #

    Zumindest der 305 ist beim Wandern unbrauchbar. Die Höhesprünge sind in den Bergen zu heftig und die Akkulaufzeit zu gering. Für Hüttentouren kann man ihn ganz vergessen. Nein, die Dinger sind nur zum Laufen und bedingt zum radfahren (Akkulaufzeit) gut. Ich habe mit deswegen ein etrex angeschafft und bin dadurch auch gleich beim geocachen gelandet ;-)

  4. Olli    12. Oktober 2010, 06:41    #

    Hallo,

    wo gibt es denn die 305er für EUR 170,00?

    Letztes Wochenende gab es die Uhr auf der Messe des
    München Marathon für EUR 175,00.

    Ich dachte das wäre schon ein geniealer Preis!! ;-)

    Gruß Olli

  5. Klaus    24. Oktober 2010, 08:09    #

    Bei Amazon kostet der aktuell 166 EUR inkl. Versand: Garmin-Forerunner-305

    Viele Grüße!

    Klaus

  6. Ronny    21. Mai 2011, 00:38    #

    Boah, ein grosses Lob an den Läufer…super Zeit :)

    Der Test ist jetzt der Anlass, mir den 305 zu kaufen, vielen Dank für die Einblicke

    LG

    Ronny

  7. Martin    24. Februar 2012, 22:52    #

    hallo is der 310 xt zum wandern in den bergen geeignet?
    MfG Martin

  8. Klaus Bechtold    25. Februar 2012, 10:19    #

    Nein, da würde ich eher zu einem Gerät mit Karte raten.
    LG, Klaus

  9. Micha    8. Dezember 2012, 12:08    #

    Hallo Klaus,

    ich habe mir von Amazon eine GPS Pulsuhr von Ultrasport geholt für 100€. Die Aufzeichnungen sind etwas ungenau (siehe http://connect.garmin.com:80/activity/embed/249529817 ). Es gibt etwas größere Abweichungen als bei deinem Streckenvergleich zw. dem Forerunner 305 & FR310xt. Die Durchschnittliche Fixierungszeit ist bei mir 105 sek. Finde ich etwas hoch im Vergleich zu einer beliebigen Smartphone-App. Ich möchte gern bessere Vergleichswerte zu dem FR310xt haben. Ist die Aufzeichnungsgenauigkeit auch bei schlechtem Wetter so ähnlich wie bei deinem Streckenvergleich? Unter welchen Bedingungen hat dein FR310xt 10 Sekunden gebraucht? Ich habe bemerkt, dass die Fixzierungszeit länger dauert, wenn ich die GPS Uhr von Ultrasport einige Tage aus lasse. Ist das bei dem FR310xt auch so? Diese Info ist für mich wichtig, da ich ca 3x die Woche laufen gehe & keine Große Lust habe einige Minuten zu warten bis ich gefunden werde. Der aktuelle Preisunterschied von 120 € ist natürlich auch sehr verlockend.

    Gruß
    Micha

  10. Klaus Bechtold    9. Dezember 2012, 19:23    #

    Hallo Micha,

    die Aufzeichnung ist tatsächlich wetterabhängig. Dazu kommen noch die Satellitenstellungen, die extrem ungünstig sein können. In der Stadt und im Gebirge sind Abschattungen durch Schluchten (auch Häuser) die Regel, was das Ergebnis negativ beeinflussen können.

    Der Sat-Fix, also die Zeit bis das Gerät alle Satelliten gefunden hat, ist auch davon abhängig, wann du das Gerät das letzte Mal angeschaltet hattest oder ob du dich mehrere Kilometer von deinem letzten Standort befindest. Das liegt daran, dass alle Satelliten-Empfänger (ohne GSM/UMTS) sich erst mal den Almanac (den “Satellitenfahrplan”) herunter laden müssen, um so die Stellungen zu berechnen.

    Mehr dazu findest du bei www.kowoma.de/gps

    Viele Grüße!

    Klaus

    P.S.: vom Sehen müssten wir uns eigentlich kennen, weil wir anscheinend die gleiche Strecke laufen. Ich bin dort immer Sonntags ab ca. 11 Uhr unterwegs – auch heute im Tiefschnee ;-)

  11. Micha    11. Dezember 2012, 17:33    #

    Hallo Klaus,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich laufe bei der glätte lieber im Studio. Aber werde beim nächsten Lauf am Teltowkanal Ausschau nach einer FR310xt halten :)

    Das heißt, dass bei deinem FR310xt die Aufzeichnung ähnlich ungenau ist wie es meine ist? Sprich siehst du in der Auswertung, dass du über dem Teltowkanal (Wasser) gelaufen bist? Garmin verwendet ja eine andere Hardware als Ultrasport.
    Wie lange dauert deine durchschnittliche Fixierungsdauer des FR310xt (inklusive die schnellen & langsamen Fixes)?

    Gruß
    Micha

  12. Mike    25. Februar 2013, 13:11    #

    Hallo!

    Wieso bekommst du auf Anfrage einfach ein Testgerät, kann das jeder anfordern ? :)

    Ich besitze derzeit den 310xt und bin am überlegen mir den 910xt zu holen….

    Wenn man nur läuft machen diese beiden Uhren wohl keinen Sinn, da ich aber Triathlon betreibe ider der 305 für mich nicht in frage gekommen.

    Würd mich auf eine Antwort freun.

    Gruß
    Mike

  13. Kerstin    30. September 2013, 16:50    #

    Hallo,

    ich bin gestern den 40. Berlin Marathon mitgelaufen. Danach musste ich feststellen, dass mein Garmin 305 eine Streckenlänge von 43,7 km gemessen hat. Kann das wirklich sein?

    Gruß
    Kerstin

  14. Klaus Bechtold    30. September 2013, 16:55    #

    Hallo kerstin,

    klar kann das sein. ungewöhnlich wäre, wenn auf deiner Uhr 42,195 stehen würde. Du bist erstens nie die Ideallinie gelaufen und zweitens gab es bestimmt sehr viele Abschattungen des GPS Satellitensignals, das zu Ungenauigkeiten führt

    LG, Klaus









Textile-Hilfe


© 2010 GPSies.com