GPSies goes Russian!

1 März 2007 von Klaus Bechtold

Ja – GPSies gibt es jetzt auch in Russisch! Vor ca. 3 Wochen hat mich Banzaj aus Russland angesprochen, ob er GPSies übersetzen darf. Zuerst musste ich noch die meisten Texte in eine Properties-Datei packen und sie meinem Freund Chris nach Washington schicken. Ich wollte wenigstens die englische Vorlage von einem Muttersprachler korrigieren lassen, weil sich einige englische Foren (ja, ich hab’s gemerkt und ich merke mir das immer noch!) sich über MEIN Englisch lustig gemacht haben. Dabei wäre mein Englisch Lehrer aus vergangenen Tagen mächtig stolz gewesen (“Herr Bechtold, sie krebsen auch nur so herum, gell’?”)!

Vielen Dank an auch Chris, der mir alle englischen Texte nochmal korrigierte. Und vielen vielen Dank an Banzaj, der innerhalb kürzester Zeit von nur einem Tag die gesamte Datei übersetzt und dabei noch das UTF-8 Format beibehalten hat. Ich war echt von den Socken als ich heute Nachmittag die E-Mail bekommen habe. Das war mir ein sofortiges Sonderdeployment Wert, denn ich kann zur Zeit nur noch vor dem Frühstück die neuesten Entwicklungen von GPSies.com veröffentlichen. Zur Zeit ist ziemlich viel los und ich täte mir echt schwer, wenn ein Benutzer gerade einen Track erstellt und ich nach etwa 800 Punkten einfach den Server durchstarten müsste. Das bringe ich einfach nicht übers Herz, aber ich hatte heute Nachmittag auch gerade eine Lücke entdeckt, wo gerade keiner einen Track erzeugte.

Ich kann mich echt an den russischen Hieroglyphen erfreuen, ich habe die Site schon 10 Mal umgeschalten. Leider kann ich die Texte nicht überprüfen, ich kann null russisch und ich hoffe, dass Banzaj mich auch nicht reingelegt hat? Und irgendwelchen Schmuddelkram rein geschrieben hat? Nene, ich habe mich schon erkundigt, hehe, dat is alles so in Ordnung.

Es sind noch 2 weitere Pakete unterwegs, sie befinden sich gerade auf der iberischen Halbinsel und werden in Portugiesisch und Spanisch übersetzt. Apropos, kennt jemanden einen Franzosen mit Computerkenntnissen?

Fast hätte ich meine Statistik vergessen:

Deutschland: 1328 Tracks
Weltweit: 1822 Tracks

Kommentare


Anzeige eines Tracks im IFrame oder als Fullscreen

20 Februar 2007 von Klaus Bechtold

Hallo,

es gibt schon wieder etwas Neues. Das dürfte den einen oder anderen interessieren, der eine eigene Homepage hat: Integration einer Karte.

Hier findet ihr die genaue Anleitung mit Beispiel. Damit ist quasi auch ein Fullscreen Modus möglich, ohne den “lästigen” Kopf und Fuß der GPSies Seite :-). Das sähe dann zum Beispiel so aus: Anzeige des Havellauf als Fullscreen

Oder als IFrame Integration so:

Kommentare [3]


Kalibrierung: Karten zur Offroad Navigation

17 Februar 2007 von Klaus Bechtold

Jeder, der sich keine teuren Karten zur Offroad Navigation leisten kann oder möchte, kennt das Problem. Wie komme ich an Karten?

Ein Beispiel aus dem Leben gegriffen:

Ich stehe in der Pampa, habe in meinem GPSTuner von Megalith-Systems oder das Glopus Programm von Peter Kirst auf dem PDA zwar die Geokoordinaten, weiß aber eigentlich nicht ganz genau, wie weit es zum Beispiel noch zur nächsten Waldschänke ist, denn dort wartet meine Liebste mit den Kindern und – ein kühles Bier.

Dafür gibt es im Netz etliche Anleitungen (nein – nicht zu dem Bier). Jetzt gibt’s auch eine von mir. Die anderen waren mir zu Umständlich, da musste ich schon wieder ran und ein kleines Tool entwickeln. Es folgt eine Kurzanleitung (die 10.000 ste zu diesem Thema :-)

1. Gehe zu Koordinaten finden
2. Suche den entsprechenden Kartenausschnitt
3. Klicke unter der Karte auf “Karten zur Offroad Navigation”
4. Der Kartenbereich vergrößert sich und es erscheint ein Rahmen mit 4 Kreuzen in den Ecken. Außerdem erscheint eine Tabelle, die genau die Koordinaten dieser Kreuze enthalten. Diese Koordinaten kann man auch als GPX-Waypoints herunterladen.
5. Mache einen Screenshot (ich benutze dazu SnagIt – im “Capture Object Mode”), schneide das Rechteck aus und speichere es als JPEG Datei.
6. Lade dein Kalibrierungsprogramm und kalibriere die Karte mit dem JPEG und der GPX Datei. Fertig.

Kommentare


Personalisierung online!

14 Februar 2007 von Klaus Bechtold

Eine Woche Arbeit steckt in der Personalisierung von GPSies. Zugegeben, ich arbeite ja nur nach Feierabend – aber – es war trotzdem sehr aufwendig. Datenbank, Rollenkonzept, Registrieren, Login, Passwort vergessen und vieles mehr. Am aufwendigsten war die Verknüpfung der bereits erstellten Tracks, das heißt die Überführung in die jeweiligen Benutzerkonten.

Kurze Statistik (Stand heute, 14.02.2007) mit Länderkürzeln:

AR: 1 Track
AT: 47 Tracks
AU: 21 Tracks
BE: 3 Tracks
BR: 18 Tracks
CA: 4 Tracks
CH: 40 Tracks
CL: 3 Tracks
CZ: 2 Tracks
DE: 1117 Tracks
DK: 9 Tracks
EG: 1 Track
ES: 25 Tracks
FI: 4 Tracks
FR: 22 Tracks
GB: 29 Tracks
GR: 3 Tracks
IE: 1 Track
IL: 3 Tracks
IN: 1 Track
IT: 29 Tracks
JP: 1 Track
LT: 1 Track
LU: 3 Tracks
MR: 1 Track
MY: 1 Track
NA: 1 Track
NG: 1 Track
NL: 16 Tracks
PE: 1 Track
PL: 1 Track
PT: 48 Tracks
RU: 9 Tracks
SE: 2 Tracks
SK: 6 Tracks
TR: 2 Tracks
US: 60 Tracks
VN: 2 Tracks
ZW: 1 Track

Insgesamt 39 Länder, Gesamtanzahl: 1540 Tracks

Kommentare [2]


"1000 Tracks Marke" für Deutschland geknackt!

28 Januar 2007 von Klaus Bechtold

Als ich heute morgen losgejoggt bin, stand der Zähler auf 999 Tracks. Ich wollte unbedingt den 1000ten Track hochladen. Also beeilte ich mich, zu meinem Laufpartner zu kommen. Dort angekommen, musst ich erst noch helfen, die Rückbank von seinem VW Bus auszuladen. Dann wollte ich nur eine kurze Runde drehen, so 10 Kilometer. Die Runde wurde doch etwas länger, da ich nicht aufgepasst habe und mich bequatschen lies. Nach 16 km waren wir endlich wieder zurück und – der 1000st Track war leider schon hochgeladen. Also bliebt mir nur der 1001st Track übrig. Meiner Tochter Emmi gefällt diese Zahl sowieso besser…

Kommentare


Einladung zum Mittags-Buffet

23 Januar 2007 von Klaus Bechtold

Durch einen Kontakt über GPSies.com kam ich heute völlig überraschend zu einem kostenlosen Mittagessen. Da hat sich die ganze Arbeit also doch schon gelohnt!

Das kam so: der Schweizer Stephan H. aus Basel hatte ein Problem beim Hochladen der Tracks in seinen Garmin. Naja, ich habe halt versucht, ihm via E-Mail ein paar gute Ratschläge zu unterbreiten – ohne Erfolg. Er hat’s dann doch irgendwie alleine hinbekommen. Egal, Stephan war mir trotzdem sehr dankbar und hatte mich aus der Schweiz zu einem Bier eingeladen. Das ist jetzt so 3 Monate her, ich hatte das schon vergessen.

Vor ein paar Tagen kam eine E-Mail, dass Stephan für eine Woche in Berlin verweilt und er gerne sein Versprechen zum Bier einlösen wollte. Ha! Und da ich aufgrund meiner wenigen Freizeit als GPS-Entwickler-Nerd, Jogger und Familienvater ihm keinen ganzen Abend opfern konnte, dann habe ich alternativ als Treffpunkt ein Restaurant zum gemeinsamen Mittgasmahle empfohlen. Der Hammer ist ja eigentlich, dass Stephan nur ca. 400 Meter von meiner Arbeitsstätte eine Bleibe gefunden hatte und zum Restaurant Honigmond nur aus seiner Tür herrausfallen musste. Man könnte denken, Berlin ist ein Dorf. Ist es eigentlich auch.

Jedenfalls haben wir uns bei unserem Blind-Date sehr gut unterhalten und am Schluss konnte ich seine Einladung zum Bezahlen der Rechnung nicht verhindern. Im Gegenzug sichere ich ihm die Platin-Mitgliedschaft von GPSies.com zu – auf Lebzeiten.

Kommentare


Hochladen von Bildern

16 Januar 2007 von Klaus Bechtold

Das Hochladen von Bildern ist jetzt in der ersten Phase online. Das war ein ziemlicher Schnellschuss, ich hatte das in einem Tag runterprogrammiert. Aber funktioniert erst einmal. Die Bilder können in den Formaten JPG und PNG hochgeladen werden (max. 6MB). Der Server rechnet sie in 2 Größen runter: 160×120 und 800×600 und legt sie als JPG im Webserver ab. In der ersten Version werden erst einmal nur die Thumbs angezeigt. Später soll der Benutzer noch eine Bildunterschrift hinzufügen können. Auch soll später das Bild noch mit einer Geokoordinaten verknüpft werden, sodass man einen ganz bestimmten Punkt hervorheben bzw. anschauen kann.

Kommentare


850 Tracks in Deutschland ...

9 Januar 2007 von Klaus Bechtold

Nachdem jetzt Weihnachten, der Geburtstag meiner Tochter, Silvester und mein Urlaub der Vergangheit angehören, muss ich mal wieder einen Meilenstein markieren: 850 Tracks in Deutschland.

Vielen Dank an Heinz Obinger von www.wegpunkt.de, der alleine 40 Strecken aus der Region Hohenlohe an einem Tag hochgeladen hat!

Kommentare


Neuer Server online

11 Dezember 2006 von Klaus Bechtold

Der neue Server ist jetzt am Start. Das hat eine Woche und ziemlich viele Nerven gekostet. CVS, sämtliche Datenbanken, Tomcat, Apache, mod_jk, Java, ANT, Suse Linux 10, E-Mails, dieses Blog, meine anderen privaten Websites und und und. Ich bin kein Administrator! Naja, zumindest ein Lausiger, kein Leidenschaftlicher. Ich mache das höchst ungerne – aber – alles hat ein Ende und jetzt ist alles fertig.

Gpsies läuft jetzt wie geschmiert. Eigentlich langweilt sich sogar der Server. Der hat 800 MB freien Hauptspeicher! Nur für GPSies! Mannomann, was für ein Luxus. Mein Rechner zu Hause, also, der spinnt, der hat gerade mal 512 MB! Weil der meint, er muss mal die restlichen 512 MB einfach ignorieren, denn eigentlich hat er 1024 MB. Das hat ein bisschen die Entwicklung erschwert. Wenn nämlich Eclispe mit dem GPSies Projekt geladen ist und dann noch lokal ein Tomcat mit Datenbank läuft, da könnte ich bei 512 MB … grrrrrr… haltet mich … Bald ist auch privat ein neuer Rechner fällig. Hat jemand einen Tipp für mich? Ein schnelles Notebook?

Kommentare [2]


GPSies.com is featured by api.google.com!

1 Dezember 2006 von Klaus Bechtold

Gestern hatte ich eine Mail an einige Autoren des Google Blogs geschrieben und GPSies.com vorgestellt. Naja, ich habe mir schon Mühe gegeben, das ein bisschen unterhaltsam zu gestalten. Ich habe unter anderem geschrieben, dass doch immer nur Projekte aus den USA oder dem englischsprachigen Raum vorgestellt werden. Und nur ganz wenige Projekte aus dem richtig alten Europa! Und dann ganz ganz wenige aus Deutschland! Und aus Berlin? Da gab’s ja noch nie was!

Jedenfalls wurde ich erhört:

api.google.com
google-code-featured.blogspot.com
Google Blogoscoped

Vielen Dank an Chris, Bret oder Ben, irgendeiner dieser 3 hat den Artikel publiziert. Achso, und das mit der Berliner Mauer war nur ein Spaß :-) – ich hatte nämlich versprochen, dass sie als Dank ein Stück der Mauer bekommen :-) – aber wenn tatsächlich Interesse besteht, ich will ja nicht undankbar sein und mal sehen, was sich da machen lässt.

Noch etwas, der Server, hmm, also es kann sein, dass GPSies.com bald nicht mehr erreichbar ist, weil zu viel los ist und er unter der Last zusammenbricht. Das wird sich bald ändern, ich werde mir demnächst ein neueres Modell hinstellen.

Kommentare


Previous Next